Sinusitis

Sinusitis – Ganzheitlich Gesehen

Die Ausführungsgänge der Nasennebenhöhlen sind von Natur aus so angelegt, dass das Sekret ständig nach unten fliessen kann. Vorausgesetzt der Mensch ist auf allen Vieren unterwegs. Als der Mensch sich aufrichtete, bescherte das den Augen ein weiteres Gesichtsfeld, entfernte aber die Nase von Mutter Erde. Aufgerichtet kommen die Ausführungsgänge aber an höchster Stelle zu liegen und die Sekrete können nicht mehr dem natürlichen Gefälle folgend entleert werden.
Die Höhlen im Schädelbereich geben dem Kopf Gestalt, sparen Gewicht und dienen als Resonanz- und Klangräume. Sie entsprechen und repräsentieren die Bewusstseinsräume der Unterwelt, das Dunkle, die Hölle, das Unterbewusste und das Unbewusste.

Wenn man die Nase voll hat und die Angst vor dem anstehenden Konflikt hinzu kommt, sinkt das belastende Thema in den Körper. Sinusitis verkörpert den Stau, unter dem Betroffene leiden. In der Entzündung wird die Konflikthaftigkeit der verdrängten Situation deutlich.

Stirnhöhlenentzündung symbolisiert das Brett vor dem Kopf und betont die Denkhemmung. Hier sitzt auch das 3.Auge und das 6.Chakra Ajna, das mit Einsicht im tieferen Sinne verbunden ist. Die Leichtigkeit im Kopfbereich ist dahin.

Schmerzhafte Blockaden der Kieferhöhlen zeigen wie weh es den Betroffenen tut, aggressiv zuzubeissen, sich durchzubeissen, durchzusetzen. Der Schmerz spricht die scharfe, verletzende Sprache des Mars.

In jedem Fall ist die Riechfähigkeit eingeschränkt. Möglicherweise hat es demjenigen so gestunken, dass er lieber auf jede Geruchswahrnehmung verzichtet. Dabei nehmen sie in Kauf auch auf den Guten Riecher zu verzichten. Damit werden auch Intuition und Einsichtsfähigkeit blockiert. Wer die Nase voll hat und nicht mehr mitschwingt, verliert eine wesentliche Komponente zwischenmenschlichen Austausches.

Schnauben und Schnäuzen um sich wieder für einen Moment Luft zu machen braucht viel Kraft und Druck und ist ein Befreiungsschlag um sich im Bewusstsein wieder Freiheit zu verschaffen.

Themen: Kampf um Selbstbewusstsein. Mut zur Konfrontation. Beharrlichkeit. Beleidigtsein. Gereiztheit über eine nahestehende Person.
Gibt es in meinem Leben einen chronisch schwelenden Konflikt? Gibt es einen faulen Kompromiss zu dem ich wohl äußerlich aber nicht innerlich stehe? In welchen Bereichen neige ich zu beleidigten Reaktionen? Was kann und will ich in meinem Leben nicht mehr riechen? Bekomme ich genügend Luft, hab ich genug Freiraum? Habe ich genügend Austausch mit meiner Umwelt? Finde ich genügend Resonanz bei meinen Mitmenschen? Wo blocke ich mich, wo meine Intuition, meinen 6.Sinn ab? Wo müsste ich mich durchbeissen, wo mir mehr Luft verschaffen?

Helfen können z.B. Schüsslersalze, Schröpfen, Tees und Homöopathika.

!!! Diese Zusammenfassung ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker deines Vertrauens und soll nicht zum eigenmächtigen experimentieren animieren sondern nur zum persönlichen Verständnis beitragen!!!

Quellen: Krankheit als Sprache der Seele (Dahlke), Krankheit als Weg (Dethlefsen/Dahlke), Gesundheit für Körper&Seele (Louise L.Hay), Netzrecherche

Copyright by Hp Stefanie Gros – www.safi-heilpraxis.de Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.