Aufstellungsarbeit

‚ Wechselnde Pfade, Schatten und Licht.
Alles ist Gnade, fürchte dich nicht‘ Schullied der SHS

Warum ist es wie es ist und wie geht anders?

Meine Ausbildung in Systemischer Struktur- und Familienaufstellung habe ich in 2Jahren/11Wochenenden/209h bei Ekkehard Dehmel 2017/18 absolviert, nachdem ich bereits in meiner Heilpraktikerausbildung und auch schon davor mit dieser wunder-vollen Arbeit in Berührung gekommen bin, und sie sehr schätzen und lieben gelernt habe.

Aufstellungsarbeit ist für mich ein ganz tolles Werkzeug um Zusammenhänge und Lösungen zu finden, auf die man nicht alleine über den Körper oder den Kopf kommt. In ihr können Probleme in Beziehungen aufgezeigt, Verstrickungen verstanden und gelöst werden. Beziehungen und Verstrickungen zu anderen Menschen, zu meinem Körper, zu Themen die mir immer wieder begegnen und mich beschäftigen, zu Krankheiten, zu Dingen, zu Entscheidungen. Das System folgt festen Gesetzmässigkeiten und strebt immer einer Lösung an. Und die kann in der Aufstellungsarbeit wunderbar aufgezeigt werden. Aus der Verwirrung entsteht ein klareres Bild.

Mich fasziniert besonders die Aufstellung in der Einzelarbeit, weil der Klient dabei selbst die einzelnen Positionen (seine Symptome  oder Familienmitglieder zB) einnehmen, und so durch das spüren der Gegenseiten und Einzelteile zu Verständnis auf der gefühlten und verstandesmäßigen Ebene kommen kann. Begreifen mit allen Sinnen.

Um eine Aufstellung zu machen musst du nicht Patient bei mir sein. Wir würden uns dann nur Zeit für ein etwas ausführlicheres Vorgespräch nehmen und eineinhalb Stunden für Gespräch und Aufstellung ansetzen (90€). Wenn du bereits Patient bei mir bist, reichen 60min für ein kurzes Vorgespräch und die Aufstellung (60€).